Der Countdown läuft: Noch 4 Tage bis zum Umzug

Gestern war der letzte Arbeitstag vorm Umzugsurlaub und das Näherkommen des Termines macht sich bemerkbar. Wir waren in den letzten Tagen sehr fleißg und haben gaaanz viele Kartons gepackt. Allein für die Küche brauchten wir fast 30 Kartons. Inzwischen sind seit heute auch alle Lampen abgebaut und es fängt an, echt leer in den Räumen auszusehen.

An dieser Stelle möchten wir auch allen unseren Helfern danken: Adina und Verena beim unermüdlichen Kartons packen sowie Susi und Thomas für das Ausgraben aller unseren Außen-Pflanzen, die mitkommen sollen, und für das Reinigen unseres Balkons (der war noch nie so sauber 😄).

Wir merken inzwischen auch, dass so ein Umzug uns seelisch und körperlich doch mehr belastet als man sich eingestehen will. Anfang der Woche hatte ich Kopfschmerzen, Ende der Woche war mir übel und jetzt habe ich sogar Möbel-Alpträume. Heute Nacht habe ich geträumt, dass von der Hausverwaltung beauftragte Küchenbauer heimlich über ein offenes Fenster in unsere Wohnung geklettert sind und angefangen haben, die Küche abzubauen. Das durfte aber nicht sein, da wir die Küche doch an unsere Nachmieter verkauft haben. Ich habe verzweifelt versucht, die Küchenbauer und die Auftraggeber aufzuhalten, aber ich hatte keine Chance. Nach einiger Zeit war unsere Küche durch eine funktionslose Miniküche und einen riesigen hässlichen Loungebereich mit weißem Steppleder ersetzt. Dann bin ich zum Glück aufgewacht.

Für morgen ist Heizungen putzen und Schuhe einpacken geplant. Yeah! 🙈

Umzugskarton 1/110

Es geht los! Wir haben gerade erfolgreich den ersten Umzugskarton gepackt! Mit Tee… Und es ist noch Tee übrig 🙈
Aber immerhin.

Die nächsten 13 Tage werden werden wir damit verbringen, die anderen 109 Kartons zu packen. Und alles zu putzen. Am meisten "freue" ich mich auf die Heizungen. 😬
Und weiter geht's…

1. Plather Rasentraktor-Event (Testlauf)

Da wir ja bald eine Ferienwohnung vermieten wollen, müssen wir uns auch Gedanken machen, was man den Gästen als Erlebnis im Urlaub anbieten kann. Eine Idee ist das Rasentraktor-Event. Dabei können Gäste (gegen ein geringes Entgelt, natürlich) auf unserem eigens dafür angeschafften Ausitzrasenmäher den eigens dafür gezüchteten Rasen in unserem Garten mähen.
Heute wurde der Testlauf für das Urlaubsangebot durchgeführt. Die Ergebnisse waren sehr zufriedenstellend. Die folgenden Fotos und Videos vermitteln einen Eindruck von diesem einmaligen Erlebnis.